Anleitung wie Sie Sushi-Rollen richtig Essen 1

Theoretisch sollte Sushi-Essen gar nicht kompliziert sein, sondern einfach gut schmecken. Grundsätzlich kann jeder seine Sushi-Rollen essen wie er möchte, doch es gibt hilfreiche Tipps die beim Essen helfen können und sich positiv auf den Geschmack ausüben. So wie auch beim Zubereiten gibt es beim Verspeisen strikte Etikette, an die man sich halten sollte. WIr möchten euch nachfolgend 7 wissenswerte Tipps zum Sushi-Essen geben. Diese machen sich gerade in traditionellen Sushi-Restaurants von Vorteil.

Anleitung wie Sie Sushi-Rollen richtig Essen 2

Sushi gilt bei uns Europäern als sehr beliebte Delikatesse. Die Rollen und Fischhappen können wir mit zahlreichen Aromen und Soßen verfeinern. Somit ist für stete Abwechslung gesorgt. Jeder hat dabei seine eigene Art Sushi zu essen. Wir haben einige Tipps vom japanischen Sushi-Meister Nobuyuki Matsuhisa gefunden. Der auf seinen Spitznamen „Nobu“ hörende Küchenchef ist für sein prominentes Publikum bekannt.

Nobu´s Empfehlungen

Sashimi

Hierbei handelt es sich um Streifen von rohem Fisch oder Fleisch. Dazu serviert das Restaurant Sojasoße und Wasabi. Viele Liebhaber gehen davon aus, dass das Wasabi in die Sojasoße getaucht wird. Um dann das Sashimi einzutauchen. Matsuhisa liebt den “tradtionellen Weg”, bei dem erst das Sashimi in die Soße gelegt wird. Nur ein Hauch von Wasabi gelangt in die Mitte vom Fisch oder Fleisch. Nun das Sashimi mit den Stäbchen hochheben und nur noch die Sojasoße abtropfen lassen.

Wasabi

Anleitung: Wie man Sushi richtig isst - Tipps vom ExpertenBei diesem scharfen Gewürz übertreiben es die Europäer sehr gern, meint Matsuhisa. Vom kräftigen Geschmacksträger braucht es wirklich nicht viel. Niemand sollte seine Grenzen austesten, wie scharf er tatsächlich essen kann. Was viele Gäste erst im Nachgang feststellen: Zwischen Reis und Fisch legt der Sushi-Meister bereits eine dünne Schicht Wasabi aus. Es zusätzliche oben drauf zu geben, ist daher nicht notwendig.

Sushi Roll

Bei der Sushi Roll hat der Essende „gar keine Wahl“, meint er. Wer davon fasziniert ist, tunkt nur einen kleinen Teil vom Reis in die Sojasoße. Um dann alles mit einmal zu essen. Sushi Rolls zählen zu den „schweren Happen“ und sollten daher gegen Ende des Gangs verzehrt werden.

Matsuhisa verdeutlich, dass es sich dabei nur um „seinen Weg“ handelt. Wegen der verschiedenen „ins and outs“ wählt jeder Liebhaber seine eigenen Vorzüge.

Nigiri

Auch für den rohen Fisch auf Reisbett kennt Matsuhisa seine ganz eigene Methode. Mit den Stäbchen kippt er das Stück zunächst auf seine Seite. Jetzt hebt er die Seite mit dem Fisch in die Sojasoße. Der Reis bleibt dabei trocken. Nachdem er mit nur einem Bissen das Nigiri verzehrt hat, reinigt er die Platte mit einem Stück Ingwer und isst dieses auf.

Über Nobuyuki Matsuhisa

Dieser Mann hat sein erstes Restaurant bereits 1987 in Los Angeles eröffnet. Sein allererstes „Nobu Restaurant“ erblickte in den 1990er Jahren das Licht der Welt. Gemeinsam mit Robert De Niro, brachte er Sushi nach New York City. Heute besitzt der Sushi-Experte mehrere Restaurants unter seinem Namen.

Mit Stäbchen oder mit den Händen?

Sie sitzen im Restaurant oder auch zu Hause und wissen nicht wie Sie Sushi richtig essen sollen? Ganz einfach, mit den Händen. Für herkömmliche Maki-Rollen und auch andere Sushiformen können die Hände zum Essen benutzt werden. In vielen Restaurants werden Stäbchen mit gelegt, jedoch kann man auf diese verzichten. Greifen Sie die mundgerechten Sushi-Stücke einfach mit der Hand. Anders sieht es bei Sushi-Sorten wie Sashimi und Chirashi-Sushi aus. Hier greift man zu den kniffligen Stäbchen.

Ist es unhöfflich das ganze Sushi-Stück auf einmal zu essen?

Normalerweise sollte man genüsslich essen und es gehört zur Norm nicht in sich reinzuschlingen. Viele denken es wäre unhöflich Sushi mit einem Biss zu essen. Doch falsch gedacht, Sushi-Stücke werden mit einem Biss verzehrt. Aufgrund des Aufbaus können mehre Bisse dafür sorgen, dass das Sushi-Stück zerfällt.

Ingwer erst nach dem Sushi

Ganz traditionell werden zu Sushi Sojasauce, Wasabi und Ingwer serviert. Vor dem Essen wird auf das Sushi ein wenig Wasabi gegeben und anschließend in etwas Sojasauce getunkt. Doch man sollte niemals Ingwer gleichzeitig mit dem Sushi verzehren. Der eingelegte Ingwer wird immer erst zwischen zwei Sushi-Happen gegessen. Alles andere gilt als absolutes No Go beim Sushi-Essen.

Nicht all zu viel Sojasauce

Zwar gilt Sojasauce als ein absolutes Muss beim Sushi-Essen, jedoch sollte man hier nicht übertreiben. Wenn man vorsichtig das Sushi-Stück in die Sojasauce tunkt ist es schon völlig ausreichend. Gerade bei Nigiri sollte man aufpassen und nur mit der Fischseite das Sushi in die Sauce tunken. Ansonsten kann es passieren, dass sich der Reis voll saugt und das Gerüst aus Reis und Sushi zerbricht.

Wenig Wasabi gilt als höflich

Man sollte sich zu seinem Sushi niemals extra Wasabi bestellen, denn dies gilt als unhöflich in Japan. Während Sie Sushi essen, sind kleine Mengen an Wasabi pro Häppchen schon völlig ausreichend. Die Wasabipaste ist sehr scharf, logischerweise brennt auch der Mund bei zu großen Mengen davon. In folge dessen atmet man automatisch durch die Nase. Also im nächsten Sushi-Restaurant, niemals extra Wasabi bestellen.

Sushi essen in der richtigen Reihenfolge

Beim Sushi-Essen sollte man die richtige Reihenfolge einhalten für einen optimalen Geschmack. Ähnlich wie Vorspeise, Nachspeise und Dessert. Die richtige Reihenfolge richtet sich nach dem Fisch, beginnen Sie zuerst mit leichten weißen Fischsorten. Anschließend rosafarbene und arbeiten Sie sich hoch bis zu den rotfarbenen Fischfilets. Darauf folgen dann kräftige Fischsorten wie z.B. Lachs. Beim Sushi gilt, der fettigste Fisch kommt zum Schluss. Zu guter letzt wird das ganze Menü mit einer sogenannten Fischrolle abgerundet, diese ersetzt hier das Dessert.

Anstatt Trinkgeld ein Shot Sake spendieren

In Japan ist es natürlich anders als in Deutschland, hier gibt man dem Küchenchef niemals Trinkgeld. Als Dankeschön für ein leckeres Sushi-Essen bedankt man sich ganz klassich mit einem gemeinsamen Shot Sake.