Düsseldorf: Vermutlich falsches Sushi Event aufgedeckt

In seinem Titel steht „Sushi Festival Düsseldorf“ und es wird auf Facebook dazu eingeladen. Vom „Sushi-Lutscher“ bis zum „Sushi-Burger“ soll es dort alles geben. Als Ort und Zeitpunkt werden pauschal nur Düsseldorf 2018 genannt. Trotz der dünnen Informationsschicht liken und teilen viele Nutzer die Veranstaltung. Genau das bezwecken die Initiatoren damit, aber ist das Event überhaupt echt?

Internationales Sushi-Festival in Düsseldorf

Düsseldorf: Vermutlich falsches Sushi Event aufgedecktSolche Food-Events gibt es seit letztem Jahr immer öfter und sie sind sehr beliebt. Spezialitäten aus aller Welt, komprimiert an einem Fleck und jeder kann zuschlagen. Das verlockt natürlich und auch die besagte Sushi-Veranstaltung ist weiterhin online. Ein fixierter Beitrag auf der Facebook-Seite kündigt an, dass die genaue Location bald veröffentlich wird. Allerdings ist dieser Post vom 6. Oktober 2017. Bis heute weiß niemand wann und wo genau alles stattfinden soll.

Der Veranstalter „Sushi Festival Düsseldorf“ und die Fanseite „International Sushi Festival“ schreiben immer mal wieder einen Beitrag. Scheinbar um die Idee am Leben zu halten bzw. mehr Zusagen zu erhalten. Meistens mit dem Aufruf seine Freunde zu markieren, ein anderes Mal wurde nach Sushi-Köchen gesucht.

Doch es fehlt der Veranstaltung an Substanz. Angeblich soll das Sushi Festival Düsseldorf am 26. Und 27. Mai stattfinden. Also liegt es nicht mehr so weit in der Zukunft. Wer auf den Tickets-Button klickt, der erhält eine Weiterleitung zu einem Google-Dokument. Dort sollen sich alle Sushi-Anbieter eintragen, welche daran teilnehmen möchten. Ohne jegliche Details und auch hier fehlen die Bedingungen.

Skepsis hegen trotzdem die wenigsten Nutzer. Immerhin fast 29.000 Menschen sind momentan daran interessiert, fast 2.000 haben schon ihre Zusage erteilt. Doch wofür genau eigentlich? Angepriesen wird das Event mit Lehrgängen zur Herstellung von Sushi-Rollen, Giveaways und Live-Musik sowie Karaoke. Typisch japanischer Stil eben.

Zumindest entdeckt man am Ende der Info-Box eine E-Mail. Auf der dazugehörigen Webseite funktioniert der Ticketshop nicht und viele Informationen stehen nur auf Niederländisch bereit.

Sushi-Festival: Echt oder Fake?

Vielleicht konnte der Organisator noch keinen geeigneten Platz finden, aber bis Ende Mai bleibt ihm nicht mehr viel Zeit. Genauso wahrscheinlich ist es auch, dass wir hier einem Fake auf der Spur sind. Schließlich sammeln die verbundenen Seiten auf Facebook reichlich Fans ein. Damit lassen sich die Unternehmensseiten später gewinnbringend verkaufen. Ebenso können die Betreiber ganz präzise Werbung ausrichten, weil sie ihre Zielgruppe bestens targetiert haben.