Sushi Rezepte

Sushi Rezepte mit Fisch





Sushi gibt es in allen möglichen Formen und Varianten – mit und ohne Fisch, mit gekochtem oder rohem Fisch. Hier findest du einfache Rezepte für selbstgemachtes Sushi mit Fisch und Meeresfrüchten. Falls das nicht dein Geschmack ist, gehts hier zum Thema vegetarische Sushi Rezepte. Falls auch das nichts für Dich ist, dann schau doch bei den Rezepten für veganes Sushi vorbei.

Zu allen Sushi-Arten, ob Maki, Inside Out oder Nigiri, gehören zunächst einmal die beiden wichtigsten Sushi-Zutaten Reis und Nori-Blätter. Bevor es ans eigentliche Rollen der Sushis geht, muss der Reis vorbereitet werden.

Grundrezept für Sushi-Reis

Für selbstgemachtes Sushi benötigst du speziellen Sushi-Reis, den du im Asiamarkt oder online bekommst, Reisessig sowie ein wenig Salz und Zucker. Zudem brauchst du einen Topf oder Reiskocher, Wasser sowie eine Schüssel und einen Löffel, mit dem du den Reis später bearbeiten kannst. Lies hierzu auch unseren Beitrag zum Thema Sushi Zubehör. Nun kann es an die Zubereitung des Reises gehen. Dazu gehst du folgendermaßen vor:

  • Reis mit kaltem Wasser waschen bis er klar ist
  • Reis zusammen mit Wasser in den Reiskocher oder Topf geben & nach Anleitung kochen
  • Reis in eine Schüssel umfüllen
  • Reisessig, Salz und Zucker* vermischen, leicht erwärmen & zum Reis hinzufügen
  • Alles gut mit dem Löffel vermischen & mit einem Tuch abdecken

Für 400 Gramm Reis vermischt man drei Esslöffel Reisessig mit einem Esslöffel Zucker und einem Teelöffel Salz.

Rezepte für Maki-Sushi

Für Maki-Sushi benötigst du qualitative hochwertige Nori-Blätter, die du im Internet, Asia-Shop oder auch in Super- und Bio-Märkten findest. Zum Würzen brauchst du Wasabi-Paste und Soja-Sauce. Bei der Füllung gibt es verschiedene Varianten. Zu den beliebtesten Maki-Sushis mit Fisch gehören:

  • Sake Maki (mit Lachs)
  • Tekka Maki (mit Thunfisch)
  • Tsuna Maki (mit gekochtem Thunfisch)
  • Ebi Maki (mit Garnelen)
  • Salmonskin Maki (mit gegrillter Lachshaut)
  • Unagi Maki (mit gegrilltem Süßwasseraal)
  • California Maki (mit Surimi und Avocado)

Grundrezept für Maki-Sushi

  • Fisch (gegrillt oder roh) & Gemüse (je nach Geschmack) in feine Streifen schneiden
  • Nori-Blatt in der Mitte zuschneiden
  • ½ Nori-Blatt mit der glatten Seite auf die Bambusmatte legen
  • Hände mit Wasser befeuchten & etwas Reis auf der Matte verteilen, dabei oben einen Rand von 2 cm lassen
  • In der Mitte des Reises ½ Teelöffel Wasabi längs verstreichen
  • einen Fischstreifen & Gemüse nach Wahl längs in einer Linie auf dem Reis anordnen
  • Mit der Bambusmatte den Inhalt zusammenrollen & gut zusammenpressen
  • Anschließend die Rolle in kleine Teile schneiden

Rezepte für California Rolls

California Rolls oder Inside-Out-Rollen werden so zubereitet, dass der Reis sich auf der Außenseite befindet. Man benötigt also wieder den obligatorischen Reis, Nori-Blätter, Zutaten für die Füllung sowie Sesam oder Fischrogen für Außen. Die beliebtesten Inside-Out-Variationen sind:

  • Sake I.O. (mit Lachs)
  • Philadelphia I.O. (mit Räucherlachs & Frischkäse)
  • Alaska I.O. (mit gebackenem Lachs)
  • Salmonskin I.O. (mit gegrillter Lachshaut)
  • Ebi I.O. (mit Garnelen)
  • California I.O. (mit Surimi, Gurke, Avocado)
  • Maguro I.O. (mit Thunfisch)
  • Tuna I.O. (mit gekochtem Thunfisch)
  • Unagi I.O. (mit gegrilltem Süßwasseraal)

Grundrezept für Inside-Out-Sushi

  • Bambusmatte in Frischhaltefolie einwickeln
  • ½ Nori-Blatt darauflegen, mit einer dünnen Schicht Reis bedecken & umdrehen
  • Das Blatt dünn mit Wasabi bestreichen, Gemüse- & Fischstreifen in einer Reihe darauf anordnen
  • Mit der Matte fest aufrollen & die Füllung dabei mit den Fingern festhalten
  • Matte zusammendrücken, um die Rolle zu festigen & zu formen
  • Die fertige Rolle herausnehmen & in Sesam oder Fischrogen wälzen
  • Mit einem scharfen Messer in gleichgroße Teile schneiden & servieren

Rezepte für Nigiri-Sushi

Nigiris sind wohl die einfachste Form von Sushi, da man hier weder eine Bambusmatte, noch Nori-Blätter benötigt. Auch das umständliche Rollen der Sushis fällt bei der Zubereitung von Nigiri-Sushi weg. Die bekanntesten Arten von Nigiri mit Fisch sind:

    • Sake Nigiri (mit Lachs)
    • Maguro Nigiri (mit Thunfisch)
    • Ebi Nigiri (mit Garnelen)
    • Unagi Nigiri (mit gegrilltem Süßwasseraal)
    • Tako Nigiri (mit Oktopus)
    • Ika Nigiri (mit Tintenfisch)
    • Kani Nigiri (mit Surimi)

Grundrezept für Nigiri-Sushi

    • Fisch zubereiten & in ca. 2 x 5 cm große Stücke schneiden
    • Hände mit Wasser anfeuchten
    • 2 Esslöffel Reis mit der Hand in einen 4 cm länglichen Haufen formen
    • Je nach Geschmack etwas Wasabi darauf verteilen
    • Den vorbereiteten Fischstreifen auf den Reis legen & leicht andrücken
    • Bei Bedarf mit einem dünnen Streifen Nori umwickeln & servieren

Alle Sushi-Variationen werden traditionell mit Wasabi, Soja-Sauce und eingelegtem Ingwer serviert. Beim selbstgemachten Sushi sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Je nach Geschmack, kann man seine Sushis auch mit Kochschinken oder Salami zubereiten.





Zudem können die Sushis mit verschiedenen Gemüsearten aufgewertet werden (z.B. Gurke, Avocado, Paprika, Karotte, Lauch). Wer es lieber mild statt scharf mag, kann die Wasabi-Paste mit Frischkäse oder Mayonnaise ersetzen.