Sushi Reis - Koshihikari

Sushi Reis – so einfach geht es

Wer Sushi selber machen möchte, steht erst einmal vor der Frage, wie man den Sushi Reis so geschmackvoll und “pampig” bekommt. Nachfolgend haben wir für euch die wichtigsten Schritte zusammengefasst, wie man den Sushi Reis richtig lecker selber kochen kann:

  • Im besten Fall nutzt man den Koshihikari, auch Sushi-Reis genannt. Dieser eignet besonders gut für selbstgemachtes Sushi und kann fast überall günstig online eingekauft werdenSushi Reis (Koshihikari) - Sushi selber machen. Alternativ gibt es diesen Sushi-Reis auch im Asiashop. Discounter bieten diese spezielle Sorte kaum an.
  • Bevor man den Reis kocht, muss dieser mit kaltem Wasser abgespült werden. Damit wird der Reis zum einen gesäubert und zusätzlich die lose Stärke gelöst. In den ersten Sekunden wird das Wasser durch die Sushistärke eine milchige Farbe bekommen. Nach ein paar Sekunden wird es klar, dann ist könnt ihr den Sushi-Reis kochen
  • Je nachdem wie viel Reis ihr kocht, nehmt ca. die doppelte Menge an Wasser für den Topf zum kochen. Wer ein halbes Kilo Sushireis kochen möchte, sollte dazu ca. einen Liter gesalzenes Wasser nehmen. Das Wasser einmal aufkochen lassen, dann den Reis hineingeben. Dieser wird eine Minute unter hoher Hitze aufgekocht und dann für 20 Minuten mit einem Deckel auf dem Topf ruhen gelassen. Es reicht also, wenn die Herdplatte ausgemacht wird.
    Ich empfehle den Topf auf der heißen Platte zu lassen, hier gibt es aber unterschiedliche Meinungen. Im Normalfall müsste der Reis jetzt fertig sein und das Wasser aus dem Topf aufgesaugt haben. Am besten ihr prüft das bevor der Reis abkühlt. Sollte der Reis fertig sein und trotzdem noch Wasser im Topf stehen, bitte einfach abgießen.
  • Nachdem der gekochte Sushireis ein paar Minuten abgekühlt ist, muss dieser noch gewürzt werden, um den typischen Sushi-Reis Geschmack zu bekommen. Dazu benötigt ihr Reisessig, Salz und Zucker. Viele geben noch etwas Sojasauce hinzu.  Es ist wichtig, dass man mit Reisessig arbeitet, da dieser wesentlich milder ist als der herkömmliche Haushaltsessig, den fast jeder zuhause hat.
    Reisessig kann ebenfalls für günstig online bestellt werden Sushi Reis (Koshihikari) - Sushi selber machenwerden oder alternativ im Asia-Shop gekauft werden. Dieser hat zudem den Vorteil, dass er stärker die Verdauung anregt und dadurch auch gut zum Abnehmen geeignet ist. Den Reisessig (für 500 Gr. Sushireis ca. 6 Esslöffel), den Zucker (ca. 4 Teelöffel) sowie Salz (ca. 2 Teelöffel) und gegebenenfalls noch die Sojasauce (ca. 2 Esslöffel) erhitzen und warten bis sich alle Zutaten aufgelöst haben.
  • Den Reis mit dem warmen Reisessig vermischen. Kleiner Tipp: Wenn ihr euch unsicher seid, ob es so schmeckt, dann nimmt jeweils einen Löffel Reis und testet den Geschmack mit ein paar Tropfen vom Essig.

Hier eine Videoanleitung, wie man Sushireis selbst richtig zubereitet:
https://www.youtube.com/watch?v=OVHLHJMNf2A

Kann ich normalen Reis anstatt von Sushireis nehmen?

Falls Du Dir die Frage stellst, ob auch normaler Reis (z.B. Langkornreis) anstelle von Sushi-Reis genommen werden kann: Die Antwort lautet nein. Dieser klebt nicht so gut und ist geschmacklich auch etwas anders. Wenn man sich dazu entscheidet, Sushi selber zu machen, dann sollte man an den Basiszutaten nicht unbedingt sparen.

Bestseller Nr. 1
ROYAL ORIENT Sushi Reis, 1000 g
  • Sushi Reis von der Marke Royal Orient
  • Herkunftsland Italy
  • Inhalt: 1 kg
Bestseller Nr. 2
Oryza Sushi-Reis, lose 500 g (1 x 500 g)
36 Bewertungen
Oryza Sushi-Reis, lose 500 g (1 x 500 g)
  • Sushi-Mittelkorn-Reis, sorgfältig geschliffen und poliert
  • ORYZA-Produkte stammen immer aus den weltweit besten Provenienzen und sind von höchster Qualität
  • Das leicht transparente Korn behält nach dem Kochen die Form
  • Perfekt zu verarbeiten durch leicht klebrige Konsistenz
  • Kochzeit: ca. 30 Minuten
Bestseller Nr. 3
Bamboo Garden Sushi-Reis, 500g
110 Bewertungen
Bamboo Garden Sushi-Reis, 500g
  • Für die Zubereitung von Sushi ist dieser Klebreis ideal